Maritime_Industrie

Warum sollte man erneuerbare Energien einsetzen?

Blog

Der Klimawandel ist die Herausforderung für diese Generation. Europa hat sich Klimaziele für 2030 und 2050 gesetzt.
Ziel ist es, die globale Erwärmung zu bekämpfen und bis spätestens 2050 klimaneutral zu werden. So steht es im Europäischen Klimagesetz, das der Europäische Rat am 28. Juni 2021 verabschiedet hat. Um die Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Null zu reduzieren, muss die Europäische Union im Jahr 2030 55 % weniger CO2 ausstoßen als 1990. Eine der Möglichkeiten, dies zu erreichen, ist die Erforschung der Anwendbarkeit erneuerbarer Energien.

Grünes Ammoniak als erneuerbare Energie

Grünes Ammoniak entwickelt sich rasch zu einer alternativen Form eines emissionsfreien Kraftstoffs und gewinnt zunehmend an Aufmerksamkeit bei den Energiekonzernen. Grünes Ammoniak ist ein ernsthafter Anwärter darauf, in den kommenden Jahrzehnten eine der wichtigsten Formen erneuerbarer Energie für unsere Gesellschaft zu werden. Ammoniakgas hätte etwa das neunfache Energiepotenzial einer Lithium-Ionen-Batterie und wäre aufgrund seiner höheren Dichte leichter zu transportieren als Flüssigerdgas (LNG). Außerdem würde ein Kubikmeter flüssiges Ammoniak mindestens 50 % mehr Energie erzeugen als die gleiche Menge LNG.

Obwohl grünes Ammoniak derzeit weniger Beachtung findet als Innovationen im Bereich Wasserstoff, sind die Energieunternehmen aufgrund der Emissionsfreiheit des Gases angeblich optimistisch. Im maritimen Sektor ist seit Jahren bekannt, dass Ammoniak ein vielversprechender Kraftstoff sein kann. Grünes Ammoniak wäre der bevorzugte Kraftstoff, da die Verwendung und Herstellung kohlenstofffrei ist. Herkömmliches braunes Ammoniak würde bei der Herstellung etwa zwei Tonnen CO2 freisetzen.

Grünes Methanol als erneuerbare Energie

Methanol wird als vielversprechender alternativer Energieträger für den maritimen Sektor angesehen. Allerdings fehlt es noch an den notwendigen Kenntnissen. Der Betrieb von Schiffen mit Methanol ist technisch und betrieblich machbar, und es sind noch Optimierungen möglich. Außerdem ist die Umrüstung bestehender Schiffe komplizierter und teurer als die Neukonstruktion von Schiffen. Zusätzlicher Forschungsbedarf besteht im Bereich der Sicherheit und des Bunkerns. Darüber hinaus sind Kenntnisse über die Motorleistung und praktische Erfahrungen mit der Anwendung von Methanol unter Betriebsbedingungen für verschiedene Schiffstypen erforderlich. Ungewissheit besteht auch hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Preisgestaltung von nachhaltigem Methanol.

Was ist mit grünem Wasserstoff als erneuerbare Energie?

In Anbetracht der Eigenschaften könnte Wasserstoff ein guter Kraftstoff sein, denn:

1) Es entstehen keine Emissionen, da Wasser das einzige Nebenprodukt des Prozesses ist.

2) Es kann zur Herstellung anderer Gase und flüssiger Brennstoffe verwendet werden.

3) Bestehende Infrastrukturen (Gastransport und Gasspeicherung) können für Wasserstoff umgewidmet werden.

4) Es hat eine höhere Energiedichte als Batterien und kann daher für Langstreckentransporte und den Transport schwerer Güter verwendet werden.

Für die Herstellung von grünem Wasserstoff wird eine nachhaltige Energiequelle benötigt, z. B. Wind- oder Sonnenenergie oder Wasserkraft. Grüner Wasserstoff kann mit diesem grünen Strom hergestellt werden. Die Methode zur Umwandlung von Wasser in Wasserstoff mit Hilfe von Elektrizität wird Elektrolyse genannt.

Wasserstoff als neuer Kraftstoff

Zurzeit gibt es bereits Autos, die mit Wasserstoff betrieben werden. Wie batterieelektrische Autos stoßen auch Wasserstoffautos beim Fahren kein CO2 aus. Allerdings nutzt ein Elektroauto die Energie viel effizienter. Um die gleiche Anzahl von Kilometern wie ein Elektroauto zu fahren, benötigt ein Wasserstoffauto dreimal so viel Energie. Wasserstoffautos können mit einer Tankfüllung sogar weiter fahren als die meisten Elektroautos. Die Entwicklung von Elektroautos mit Batterie ist in den letzten Jahren sehr schnell vorangeschritten. Es ist zu erwarten, dass der Vorteil einer größeren Reichweite für Wasserstoffautos in naher Zukunft verschwinden wird. Wasserstoff kann eine wichtige Rolle für den Antrieb und die Nachhaltigkeit von Lastwagen, Zügen oder Bussen spielen. Da diese Fahrzeuge groß und sehr schwer sind, würden sie eine viel größere Batterie benötigen als ein Pkw. Vor allem im Transportsektor, wo die Entfernungen oft sehr groß sind.

Im maritimen Sektor und in der Luftfahrt spielt Wasserstoff derzeit noch keine Rolle. Dies könnte sich jedoch in naher Zukunft ändern. Die ersten Schiffe mit Wasserstoffantrieb dürften in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 in Form von kleinen wasserstoffbetriebenen Schiffen in Erscheinung treten. In den folgenden Jahren wird die Technologie auch für mittlere und große Seeschiffe verfügbar sein.

Wenn Sie mehr über Wasserstoff wissen wollen, sollten Sie auch unseren Blog über die Bedeutung der Wasserstoffgasdetektion lesen!

Allgemeiner Kontakt

Driemanssteeweg 190
3084 CB Rotterdam
Die Niederlande

Dienstleistungszentrum

Für alle Ihre Servicefragen

Dienst-Center ansehen
GMS Instruments Office